2001/2002 2001/2002 2002/2003 2002/2003 2003/2004 2003/2004 2004/2005 2004/2005 2005/2006 2005/2006 2006/2007 2006/2007 2007/2008 2007/2008 2008/2009 2008/2009 2009/2010 2009/2010 2010/2011 2010/2011 Chronik Chronik Chronik
Schuljahr 2001/2002  Juni   Der Lotse geht von Bord Realschulrektor Bruno Thomas in den Ruhestand verabschiedet Mit einem Festakt an der Augustiner-Realschule Hillesheim wurde Realschulrektor Bruno Thomas mit Ende des Schuljahres nach 41 Dienstjahren in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Zahlreiche Ehrengäste konnte Konrektor Peter Steffgen begrüßen, darunter Landrat Heinz Onnertz, die Leitenden Regierungsschuldirektoren Michael Ludwig und Sigurd Hein von der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Trier, Bürgermeister Alfred Pitzen, die Schulleiterkollegen der benachbarten Schulen sowie viele ehemalige Kolleginnen und Kollegen des scheidenden Schulleiters. In den Festansprachen wurde besonders sein großes Engagement, seine Innovationsbereitschaft, sein Sachverstand und seine menschliche Art des Umgangs mit Schülern, Eltern, Kollegen und Vorgesetzten gewürdigt. Das Profil der Schule wurde in den 15 Jahren seiner Schulleitertätigkeit maßgeblich durch ihn geprägt, so der Tenor in allen Festreden. In seiner Laudatio ließ der Leitende Regierungsschuldirektor Ludwig noch einmal den Lebensweg und den beruflichen Werdegang von Bruno Thomas Revue passieren: Die Jugend des gebürtigen Schlesiers war geprägt durch Krieg und Vertreibung. Zunächst verschlug es ihn und seine Familie nach Ostfriesland und schließlich in die Eifel, wo er schnell Fuß fasste und am Regino-Gymnasium in Prüm sein Abitur ablegte. Seine Begeisterung für den Fußball - er spielt bis heute in einer Prümer Altherrenmannschaft - mag dazu beigetragen haben, dass er sich schnell heimisch fühlte und die Eifel als neue Heimat annahm. Nach seinem Studium an der pädagogischen Hochschule in Trier wurde er zunächst Lehrer an der einklassigen Volksschule in Elcherath, im Altkreis Prüm. Neben seiner Lehrtätigkeit studierte er am "Institut für wissenschaftliche Pädagogik" in Trier weiter und legte dort sein Examen als Realschullehrer ab. Mit Beginn des Schuljahres 1969/70 wurde er an die Realschule Prüm versetzt, wo er drei Jahre später zum Realschulkonrektor ernannt wurde. 1986 schließlich übernahm er die Schulleiterstelle an der Augustiner- Realschule, die er bis zu seiner Pensionierung leitete. Viele Neuerungen an der Schule gehen seitdem auf seine Initiative zurück: Das Betriebspraktikum für die Neuntklässler, die Einführung neuer Wahlpflichtfächer, die Ausstattung der Schule mit einem modernen Computerraum, die Intensivierung der Kontakte zu den Betrieben oder die Ausweitung des Angebots an freiwilligen Unterrichtsveranstaltungen sind nur einige Beispiele für sein Wirken an der Schule. "Bruno Thomas," so Ludwig, "hat sich um die Schullandschaft in der nördlichen Eifel verdient gemacht." Groß war die Schar der Gratulanten, die dem scheidenden Schulleiter für sein Leben im Ruhestand alles Gute wünschten. Umrahmt wurde die Feier durch Darbietungen des Schulchors, der Instrumentalgruppe, der Theater-AG und des Lehrerchors. In seiner Abschiedsrede dankte Bruno Thomas allen, die seinen beruflichen Werdegang begleitet haben. Sein besonderer Dank galt insbesondere seiner Mutter, die ihm in der schweren Zeit nach dem Krieg den Weg zu Abitur und Studium ermöglicht hatte, und seiner Frau für ihr Verständnis und ihre Unterstützung in den langen Jahren seines Lehrerdaseins. Im Anschluss an die Feier saß man noch lange in fröhlicher Runde bei einem gemütlichen Imbiss und Umtrunk zusammen, zu dem er alle Gäste, Kollegen und Mitwirkende bei der Feier eingeladen hatte.   Mai   Neuer Konrektor Peter Steffgen erhielt am 18. Mai die Ernennungsurkunde zum Konrektor Vor drei Jahren übernahm Realschullehrer Peter Steffgen kommissarisch die Amtsgeschäfte von Realschulkonrektor Ruprecht Matuscheck, der krankheitsbedingt vorzeitig in den Ruhestand versetzt wurde. Am 18. Mai, dem Verfassungstag wurde Steffgens Vertretung offiziell durch die Ernennung zum Konrektor der Augustiner-Realschule besiegelt. Schulleiter Bruno Thomas überreichte im Kreis des Kollegiums die Urkunde und nannte die einzelnen beruflichen Etappen im Leben des Deutsch- und Erdkundelehrers, der sich besonders um die Schülerzeitung, den Aufbau des Computerraums und die schulinternen Mofakurse verdient gemacht hat. Der gebürtige Trierer wohnt mit seiner Familie im Schulort und ist dort in der Freiwilligen Feuerwehr sowie als bekannter Büttenredner im Karneval aktiv. Im Namen des Kollegiums gratulierte die personalratsvorsitzende Dorothea Brauns Herrn Steffgen, der im Jahr 1977 seine erste Stelle an der Realschule angetreten hatte und an seinem Festtag gleichzeitig sein Silbernes Dienstjubiläum feierte. März Elisabeth Schäfer feierte Silbernes Dienstjubiläum Der Schuleiter Bruno Thomas gratulierte Realschullehrerin Elisabeth Schäfer in einer kleinen Feierstunde zum Silbernen Dienstjubiläum und überreichte ihr die Urkunde. Frau Schäfer studierte an der Universität Trier die Fächer Deutsch und Theologie. Nach ihrer Referendarzeit legte sie am Staatlichen Studienseminar für das Lehramt an Realschulen in Trier ihr zweites Staatsexamen ab und unterrichtet seit 197 an der Augustiner- Realschule in ihren Fächern. über ihren Unterricht hinaus ist sie seit vielen Jahren für die Gestaltung der Schulgottesdienste verantwortlich, sie organisiert die Besinnungstage in Don Bosco und fördert die Kontakte der Schulen zu kirchlichen und humanitären Organisationen.
Augustiner-Realschule plus Hillesheim
Ganztagsschule in Angebotsform