Chronik Chronik Chronik 1. Schulhalbjahr 1. Schulhalbjahr 2001/2002 2001/2002 2002/2003 2002/2003 2003/2004 2003/2004 2004/2005 2004/2005 2005/2006 2005/2006 2006/2007 2006/2007 2007/2008 2007/2008 2008/2009 2008/2009 2009/2010 2009/2010 2010/2011 2010/2011
Schuljahr 2011/2012 2. Schulhalbjahr
März
Februar
Juni
Unser Foto zeigt die Redakteurinnen Marianne Schneider, Theresa Blum, Edda Dietrich und Ann-Kathrin Schmitz zusammen mit den Laudatoren Andreas Baader und Marina Schröder von der DGU u. Schulleiter Peter Steffgen im Foyer des Bundesrats
Volles Haus beim Benefizkonzert der Instrumentalgruppe “Come together”
Mit   ihren   Eltern   und   Lehrern   feierten   89   Mädchen   und   Jungen   in   der   festlich   dekorierten   Turnhalle   das   Ende   ihrer   Schulzeit.   9 Schülerinnen und Schüler erreichten die Berufsreife, 80 den Realschulabschluss. Aus   den   Händen   ihrer   Klassenlehrer   Christian   Teuteberg,   Peter   Lademann,   Falk   Kunstmann   und   Petra   Breling   erhielten   sie   das ersehnte Abschlusszeugnis, das ihnen den Weg in die Berufswelt oder zu weiterführenden Schulen ebnet. Realschulkonrektorin   Andrea   Stabel   freute   sich,   neben   den   Eltern   und   Angehörigen   der   Entlassschülerinnen   und   -schüler   viele   Gäste begrüßen    zu    können,    darunter    Bürgermeisterin    Heike    Bohn,    in    Vertetung    von    Stadtbürgermeister    Matthias    Stein    den    1. Beigeordneten   der   Stadt,   Christoph   Bröhl,   viele   ehemalige   Kolleginnen   und   Kollegen,   den   stellvertretenden   Vorsitzenden   des Schulelternbeirats Frank Reuter sowie die Vorsitzende des Fördervereins Heike Ballmann. Vorausgegangen   war   ein   ökonomischer   Gottesdienst   in   der   Pfarrkirche,   der   von   den   Schulabgängern   unter   der   Leitung   von   Frau Bartmann-Lorse   und   Frau   Brauns      selbst   gestaltet   und   von   Pastor   Thilo   Müller   von   der   evangelischen   und   Pastoralreferentin   Steffi Peters von der katholischen Kirchengemeinde zelebriert wurde. Für   die   musikalische   Gestaltung   des   Gottesdienstes   und   der   anschließenden   Entlassfeier   sorgte   die   Schulband   unter   der   Leitung   von Musiklehrer Michael, Lisa Bogs als Solistin  sowie die Abschlussklassen selbst mit Liedbeiträgen. In   seiner   Ansprache   machte   Schulleiter   Peter   Steffgen   an   Beispielen   großer   Genies   deutlich,   dass   sich   auch   diese   nicht   nur   ihren Erfolg   im   Leben   hart   erarbeiten   mussten   sondern   auch   Rückschläge   verkraften   mussten.   Er   appellierte   daher   an   die   Schüler,   sich nicht   durch   Mißerfolge   entmutigen   zu   lassen   und   in   solchen   Situationen   vielmehr   auf   das   zu   schauen,   was   man   schon   erreicht   hat. Den   guten   Wünschen   des   Schulleiters   schlossen   sich   Bürgermeisterin   Heike   Bohn,   Elternsprecher   Frank   Reuter   und   Schülersprecher Ali Ehsan in ihren Ansprachen an. Besondere Leistungen wurden traditionsgemäß mit Buchpreisen und Urkunden geehrt. Den Preis des Fördervereins für die Klassenbesten erhielten: Lena Suttkus (9BR), Stefan Schleder (10a), Michelle Fischer (10b), und Jessica Mierlita (10c). Mit   dem   Preis   des   Lehrerkollegiums   für   besondere   schulische   Leistungen   wurden   ausgezeichnet:   Michael   Pauly   (9BR),   Michelle Lenzen (10a), Nadine Mayer und Melina Schwarz (10b), Marilena Marx (10c). Mit   dem   Preis   des   Bildungsministeriums   für   besonderes   Engagements   innerhalb   der   Schulgemeinschaft   wurden   Hannah   Wirtz   und Marius Büchler geehrt. Ein   festliches   Ende   fand   dieser   Tag   durch   einen   Abschlussball   mit   Eltern   und   Lehrern   im   Gerolsteiner   Lokschuppen,   den   die Entlassklassen selbst organisiert hatten. Den Abschluss der Berufsreife erhielten: Dreimüller,René; Herbeck,Pascal;Hilfer,Olga; Meyers,André;Pauly,Michael; Pfaff,Kevin; Pragner,Angelika; Streibing, Angelique; Suttkus,Lena; Den Realschulabschluss erhielten: Klasse 10a Bernardy, Moritz; Braden, Verena; Carls,  Daniel; Cawello, Svenja; Grab,Sebastian; Groß, Jacqueline; Hitz, Michel; Hoffmann, Jacqueline; Hug, Laura; Kraft, Kevin; Kumm, Melinda; Lames, Kristina; Lenz, Laura; Lenzen, Michelle; Pawlak, Carolin; Ramaekers, Angelina; Rein, Christine; Reuter, Nils; Ridderbeck, Leon; Riemer, Lisa; Schleder, Stefan; Stein, Simon; Trapp, Svenja; Weber, Christoph; Wergen, Jeannine; Winkgens, Julia; Klasse 10b Bernardy, Felix; Böffgen, Johannes; Buchholz, Pierre; Bylinski, Katja; Bylinski, Natascha; Dick, Jonas; Diederichs, Stefan; Ehsan, Ali; Eich, Marcel; Fischer, Michelle; Gudkov, Viktoria; Hauer, Luca; Herrmann, Rabea; Hoffmann, Manuel; Kath, Robin; Krebsbach, Carolin; Kuhl, Helena; Kuhl, Nadja; Mayer, Nadine; Mazgan, Daniel; Michels, Lisa; Michels, Natalie; Schmitz, Markus; Schulz, Angelina; Schwarz, Melina; Siemens, Marius; Wieland, Natascha; Klasse 10c: Ballmann, Carolyn; Blum, Ann-Kathrin; Brüggen, Tobias; Büchler, Marius; Crump, Sarah; Dichter, Anna; Dichter, Katrin; Gilgenbach, Carolin; Haas, Corinna; Hug, Larissa; Jaax, Jana; Kuhl, Marc; Leclaire, Michelle; Leibold, Michelle; Löwen, Mathias; Marx, Marilena; Meyer, Marvin; Michels, Timo; Mierlita, Jessica; Perfecki, Michel; Roumen, Michelle; Schmitz, Michel; Versnel, Nico; Wallerath, Denise; Wirtz, Hannah
89 Schülerinnen und Schüler feierten ihren Schulabschluss
Bundeswettbewerb für Schülerzeitungen 2012 Specht mit dem Sonderpreis der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung zum Thema “Unter die Lupe genommen - Sicherheit und Gesundheit in der Schule“ ausgezeichnet. Vier erlebnisreiche Tage verbrachten vier Redakteurinnen unserer Schülerzeitung in Berlin. Dies war der Lohn für eine gelungene Ausgabe des Specht, die mit einem Sonderpreis in Höhe von 1000 Euro ausgezeichnet wurde. Die Preisverleihung fand im Plenarsaal des Bunderates statt, im Beisein von Bundesratspräsident Horst Seehofer, dem Schirmherrn der Veranstaltung. In der Laudatio heißt es: „Die prämierte Ausgabe des „Specht“ hat die Jury insbesondere mit der Breite der behandelten Themen im Umfeld von „Sicherheit und Gesundheit an der Schule“ überzeugt. Das Spektrum reicht von Alkohol- und Drogenkonsum über Hörschäden durch Diskolärm und Computersucht bis hin zur Sicherheit für Jugendliche auf dem nächtlichen Nachhauseweg. Besonders gut gefallen hat der Jury, dass sich die Redaktion auch mit dem Freizeitengagement Jugendlicher beim Jugendrotkreuz beschäftigt und folglich auch noch einen sehr positiven Akzent in diesem Themenfeld gesetzt hat. Alle genannten Punkte waren Teil eines Schwerpunktthemas „Jugend – was uns bewegt“. Dieses Gesamtpaket hat die Jury überzeugt, zeigt es doch, wie ernsthaft und kritisch sich die Redaktion des „Specht“ mit Gesundheitsthemen auseinandersetzt. Auch die journalistische Aufbereitung des „Specht“ ist preiswürdig. Geschickt setzt die Redaktion verschiedene stilistische Ausdrucksformen adäquatein. Sie illustriert ihre Themen attraktiv und gestaltet insgesamt ein Magazin, das zum Lesen animiert. Besonders her- vorheben möchte die Jury zusätzlich, dass die prämierte Ausgabe den Blick der Leserschaft auch in die Dritte Welt lenkt und dort ebenfalls Gesundheitsschutz und Präventionsthemen im Zusammenhang mit der Globalisierung problematisiert. Damit beweist die Redaktion großen Weitblick und ein insgesamt preiswürdiges Problembewusstsein.“ Näheres über den Wettbewerb finden Sie unter folgendem Link: http://www.schuelerzeitung.de  
Mai
And the winner is ... Joline! Englisch-Vorlesewettbewerb der 8. Klassen Joline Graff, Klasse 8c, wurde Schulsiegerin beim diesjährigen Englisch-Vorlesewettbewerb und setzte sich mit knappem Vorsprung gegen die anderen Teilnehmer aus den Parallelklassen durch. Die Plätze zwei und drei belegten Alina Rohs (8a) und Theresa Blum (8c).  Bereits zum siebten Mal veranstaltete die Schule in den achten Klassen einen Vorlesewettbewerb im Fach Englisch. Zunächst ermitteln dabei die einzelnen Klassen ihre beiden Klassensieger, bevor der Schulentscheid ansteht. Hier gilt es neben einem eingeübten auch einen unbekannten Text zu lesen. Die Jury, in diesem Jahr besetzt mit den beiden Englischlehrerinnen Ingrid Ludgen und Birgit Neukirch sowie der Vorjahressiegerin Michelle Okovic (9c) und dem Schülersprecher Ali Ehsan (10b), beurteilt dann Textverständnis, Aussprache und Lesetechnik. Moderiert wurde der „English Reading Contest” erneut von zwei Schülerinnen, Hannah Wirtz und Michelle Roumen (beide 10c), die souverän auf Englisch durch das Programm führten. Konrektorin Andrea Stabel hatte zur Preisverleihung für alle Teilnehmer eine süße Überraschung mitgebracht. Sie gratulierte besonders den drei Erstplatzierten und überreichte jedem einen Büchergutschein des Fördervereins sowie eine Urkunde. Reading is fun! Das Foto zeigt die strahlende Siegerin Joline Graff (3.v.l.), die anderen Teilnehmerinnen Theresa Blum, Alina Rohs, Maike Jardzejewski, Sarah Muchamedin und Lara Well sowie die beiden Moderatorinnen Hannah Wirtz und Michelle Roumen.
April
25 Jahre im Schuldienst Realschullehrerin Dorothea Brauns feierte Silbernes Dienstjubiläum Im Kreise ihrer Kolleginnen und Kollegen feierte Realschullehrerin Dorothea Brauns kurz vor den Osterferien ihr Silbernes Dienstjubiläum. Frau Brauns wurde 1994 von der Katholischen Realschule in Bitburg an die Augustiner-Realschule Hillesheim versetzt, wo sie seitdem als Fachlehrerin für  Deutsch und Katholische Religionslehre eingesetzt ist. In seiner Laudatio würdigte Schulleiter Peter Steffgen die Jubilarin als eine Kollegin, die sich weit über ihren Unterricht hinaus für die Belange der Schule und der ihr anvertrauten Schülerinnen und Schüler ebenso einsetzt wie für ihre Kolleginnen und Kollegen. Unter anderem war sie maßgeblich am Aufbau der Schülerbibliothek beteiligt, die sie verantwortungsvoll leitet, sie organisiert Schulveranstaltungen, wie Schulgottesdienste oder den jährlichen Vorlesewettbewerb, und leitet seit vielen Jahren die Fachkonferenz Deutsch. Bei der Schülerschaft erfreut sie sich außerordentlich großer Beliebtheit, was sich darin zeigt, dass sie seit vielen Jahren immer wieder zur Vertrauenslehrerin gewählt wird. Der Personalratsvorsitzende Norbert Boes charakterisierte die Kollegin in seiner Ansprache mit den Worten: „Du bist zwar im Kollegium die Kleinste, aber du hast das größte Herz.“ Den Gratulanten schloss sich auch Schülersprecher Ali Ehsan an und überreichte ihr im Namen der gesamten Schülerschaft einen Blumenstrauß und ein Plakat mit den Unterschriften aller Klassensprecher. Umrahmt wurde die Feier mit Liedbeiträgen des Schulchors unter der Leitung von Steffi Peters. Bei einem Imbiss und Umtrunk, zu dem die Jubilarin im Anschluss an den offiziellen Teil der Feier eingeladen hatte, saß man noch lange in fröhlicher Runde zusammen.
Waldrallye in Hillesheim 2012 Am 14.06.12 veranstaltete das Forstamt Hillesheim für die Schülerinnen und Schüler der 3. Klassen der Grundschule in Hillesheim und die Fünftklässler der Augustiner-Realschule plus eine Waldrallye im Bolsdorfer Tälchen.An insgesamt fünf Stationen konnten die Kinder nicht nur ihr Wissen über die heimische Natur, sondern auch ihre Teamfähigkeit unter Beweis stellen. Dabei gab es mit viel Freude noch allerlei über Tiere und Pflanzen zu lernen. Dank der großzügigen Unterstützung durch die Kreissparkasse gab es für jede Klasse auch Geld-Gewinne für die Klassenkasse. Einzelne Sachpreise wurden unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern verlost. Bei der Siegerehrung pries Forstamtsleiter Mannheller die vielfältigen Möglichkeiten des Bolsdorfer Tälchens als Naherholungsgebiet, Herr Schmitz, Ortsvorsteher von Bolsdorf freute sich über das Interesse, das die Kinder für ihre direkte Umgebung zeigten. Bevor Herr Merten, der Orientierungsstufenleiter der Augustiner-Realschule plus, die Urkunden und Preise verteilte, fragte er anhand eines Jubelbarometers, wie den Schülerinnen und Schülern die Waldrallye gefallen habe. Das begeisterte Jubeln konnte nur heißen, dass alle einen schönen und lehrreichen Tag im Wald verbracht hatten.
Achtung Auto!“ – Gefahren richtig einschätzen Verkehrserziehung ist ein wichtiges Unterrichtsprinzip im fächerübergreifenden Unterricht an unserer Schule. Diesem Anliegen dient unter anderem die Aktion „Achtung Auto!“ des ADAC, die seit vielen Jahren zum festen Bestandteil der Verkehrserziehung in den 5. Klassen geworden ist. Die Schülerinnen und Schüler erfahren dabei in Theorie und Praxis, wie schwierig es ist, die Geschwindigkeit eines herannahenden Autos richtig einzuschätzen und welche Faktoren und Kräfte beim Bremsvorgang wirksam werden und den Anhalteweg beeinflussen.  Dazu werden praktische Übungen durchgeführt. Unter anderem messen die Kinder den Reaktionsweg und den Bremsweg eines Autos und errechnen daraus den Anhalteweg. Sie erfahren auch, wie sich der Bremsweg bei unterschiedlichen Straßenbedingungen, wie Nässe oder Glätte, verändert. Ziel der Aktion ist die Sensibilisierung der Kinder für ein verantwortungs-bewusstes Verhalten im Straßenverkehr. Am 19. und 20. März war der ADAC mit einem besonders geschulten Ausbilder bei uns zu Gast. Ganz nebenbei hatten die Kinder sichtlich Spaß am Unterricht der anderen Art, wie das Foto beweist.
Fußballturnier 2012 34 Mädchen- und Jungenmannschaften ermittelten ihre Meister Traditionsgemäß standen die letzten drei Tage vor den Osterferien ganz im Zeichgen des Fußballs, nun schon zum 15. Mal. Wie immer konnte nur durch die Hilfe einiger Schülerinnen und Schüler dieses große Turnier reibungslos durchgeführt werden. Besonders zu erwähnen sind hier die eingesetzten „Schiedsrichter“ Maicel Mohaci (9c) und Mario Lenzen (9c). Aber auch Jeanine Wergen(10a) und Jaqueline Groß aus der 10a erledigten ihre Schreib- und Ansagedienste hervorragend. Ali Ehsan und Daniel Mazyan aus der 10b hatten die Musikanlage voll im Griff und so konnte das Turnier am Montag, den 26.März 2012 starten. Insgesamt 34! Mädchen- und Jungenmannschaften hatten gemeldet, was einen engen Turnierplan erforderte. Montags und dienstags fanden die Vorrundenspiele für die Klassen 7 bis 10 und die Endrunde für die Orientierungsstufe statt. Hier  siegten bei den Mädchen die Klasse 6b vor der 5c und bei den Jungen die Klasse 6a vor der 5c. Bei den Mädchen Klassen 7/8 siegte unerwartet die Klasse 7a gegen die Klasse 8b mit 3:2 Toren. Die Endspiele der höheren Klassen fanden am letzten Schultag vor großem Publikum statt. Hier hatten die Jungs der Klasse 8b große Mühe, die 7a zu besiegen. Die Entscheidung fiel erst im Elfmeterschießen. Bei den Mädchen Klasse 10 siegte im Finale die Klasse 10a vor der 10c, während sich bei den Jungen die 9c gegen die Klasse 10c mit 3:2 durchsetzte. Im Einlagespiel Lehrer gegen Schülerauswahl zeigten die „Goldies“ ihre alte Klasse, mussten aber nach ausgeglichener erster Halbzeit ihrem Alter Tribut zollen und eine “knappe” 5:2 Niederlage einstecken. Im  Lehrerteam wirkten mit: Jochen Wagner, Norbert Boes, Alwin Hebermehl, Jörg Rinken und Praktikant Jonas Bung. Bei der anschließenden Siegerehrung erhielten die Zweitplazierten eine Urkunde für ihre Klasse und die Turniersieger Wanderpokale.
33 neue Schülerbegleiter ausgebildet Beschädigungen in den Bussen, Bahnen und an Haltestellen sowie Konflikte zwischen den Schülern auf den Fahrten zur Schule oder nach Hause waren in der Vergangenheit häufig Anlass zu Klagen. Gemeinsam suchten Bundespolizei und Schulen deshalb nach Möglichkeiten, dem zu begegnen. 2010 hat die Bundespolizei Trier dazu das Präven- tionsprojekt „Schülerbegleiter“ ins Leben gerufen und Schülerinnen und Schüler unserer Schule für diese Aufgabe ausgebildet. Die Verantwortlichen ziehen jetzt eine positive Zwischen- bilanz. Seither kam es auf den Fahrten von und zur Schule zu keinen Straftaten mehr. Der Umgang miteinander hat sich durch die Vermitt-lung der Schüler-begleiter entspannt. Die Schülerbegleiter haben gelernt, wie Sie helfen können ohne sich selbst zu gefährden und dass sie andere um Mithilfe auffordern müssen, um im Team zu arbeiten. „Sie können sich aber auch entscheiden, nicht einzugreifen, wenn es für sie selbst zu schwierig oder gefährlich wird. Sie sollten sich dann aber die Besonderheiten des oder der Täter merken, dem Opfer Hilfe leisten und sich dann als Zeuge zur Verfügung stellen. Im Projekt wurden in diesen Tagen an unserer Schule 33 neue Schülerbegleiter ausgebildet.
Zum Vergrößern auf das Foto klicken!
Augustiner-Realschule plus Hillesheim
Ganztagsschule in Angebotsform