Januar Januar Januar
„Bahnanlagen sind kein Abenteuerspielplatz“ Unfallprävention mit der Deutschen Bahn AG Mal   schnell   querfeldein   über   die   Gleise?   Heimlich   einen   Güterwagen   mit   Graf - fiti   besprühen?   Oder mal   eben auf   einen   Strommast   klettern?   Ganz   schön riskant!   Wie   gefährlich   solche   Aktionen   sind,   davon   konnten   sich   die   5.   Klas - sen am 10.01. selbst überzeugen. Um   die   Schüler   und   Schülerinnen   für   dieses   Thema   zu   sensibilisieren,   hatte der   Hauptkommissar   Ralf   Weiler   von   der   Bundespolizei   den   preisgekrönten Trickfilm   („Oli‘s   Chance“)   mitgebracht.   Ohne   erhobenen   Zeigefinger   erzählte der   Film   von   den   Gefahren   auf   Bahnanlagen   und   rüttelte   auf.   Dies   wurde   in der   anschließenden   intensiven   Diskussionsrunde   zwischen   den   Schüler   und Herrn   Weiler   deutlich.   Hier   erzählten   die   Schüler   auch   von   eigenen   Erfahrungen.   Dabei   wurde nicht   nur   das   Verhalten   auf   Bahnanlagen   besprochen,   sondern   auch   das   (hoffentlich)   richtige Verhalten   am   Bahnsteig.   Eine   gelungene   Veranstaltung,   die   alle   Schüler   zum   Nachdenken bewegte und wie im Flug verging.
Team ,,McAwesome“ erreicht hervorragenden 3. Platz im Regionalentscheid des Planspiel Börse!! Am   05.   Oktober   2016   startete   eine   neue   Spielrunde   des   Planspiel Börse,   das   alljährlich   von   der   KSK   Vulkaneifel   organisiert   wird.   Zehn Wochen   lang   konnten   die   Teams   mit   cleveren   Anlagestrategien   ihr Startkapital   von   virtuellen   50.000   Euro   vermehren.   Mit   der   Vormit - tagsabrechnung   am   14.12.2016   endete   das   Spiel.   Allen   Grund   zur Freude   hatte   hier   das   Team   „McAwesome“   um   Larissa   Hennes,   Darius   Loevenig,   Timo   Martini, Lars   Sikorra   und   Calvin   Domas   (alle   10b)   von   unserer   Schule,   das   im   regionalen   Entscheid einen   tollen   3.   Platz   belegte.   Ledeglich   den   beiden   Teams   des   GSG   Daun      und   des   SMG   Gerol - stein   mussten   sie   sich   geschlagen   geben.   Umso   höher   ist   dieser   Erfolg   einzuschätzen,   da   die anderen   neun   Teams   ausschließlich   von   Gymnasien,   anderen   weiterführenden   Schulen   sowie dem   Team   „187Auel   Roth“   von   unserer   Schule   stammten.   Als   Belohnung   für   diese   stolze   Leis - tung   besuchen   die   Schüler   am   03.   Februar   das   Druck-   und   Verlagsgebäude   des   Trierischen Volksfreundes    sowie    das    Bundesliga    Basketballspiel    „Gladiators    Römerstrom    Trier“    gegen „Niners   Chemnitz“   und   erhalten   einen   Geldpreis   der   KSK   Vulkaneifel.   Die   Siegerehrung   findet am 31. Januar 2017 im Kinopalast Vulkaneifel statt. Noch    einmal    recht    herzlichen    Glückwunsch    wünscht    die    komplette    Schulgemeinschaft    der Augustiner Realschule plus!!!
Das erfolgreiche Team "McAwesome"
Skifreizeit 2017 Vom 14.01. – 20.01.2017 waren Herr Burgard und Herr Gatzke mit einigen Schüler und Schüle- rinnen unserer Schule zur Skifreizeit in Oberjoch. Alle Teilnehmer waren total begeistert. Hier schon mal einige Impressionen.
„Auf Wiedersehen und Dankeschön!“ Die Augustiner-Realschule plus verabschiedet Frau Dorothea Brauns Am   27.01.2017   wurde   Frau   Brauns   mit   einer   gelungenen   Feier   in   den   Vorruhe - stand    verabschiedet.    Lange    Zeit    war    Frau    Brauns    an    unserer    Schule    als Lehrerin   tätig.   Seit   sie   1993   zu   uns   kam,   unterrichtete   sie   hier   nicht   nur Deutsch   und   katholische   Religion,   sondern   war   auch   über   viele   Jahre   eine   sehr engagierte   Verbindungslehrerin.   Außerdem   organisierte   sie   an   unserer   Schule sehr   erfolgreich   den   Vorlesewettbewerb   der   6.   Klassen   und   baute   unsere   Schü - lerbibliothek   auf,   die   sie   bis   zum   Schluss   betreute.   Die   Planung   und   Durchfüh - rung von Gottesdiensten zählte ebenfalls zu ihren Aufgaben. Vor   allem   aber   wegen   ihrer   herzlichen   Art   war   Frau   Brauns   bei   Schülerinnen und   Schülern   genauso   beliebt   wie   bei   ihren   Kolleginnen   und   Kollegen.   Dies zeigten   dann   auch   die   vielen   Beiträge   von   Schülern   und   Lehrern   während   der   Verabschiedungs - feier.   Hierbei   entfaltete   sich   das   gewaltige   kreative   Potential   der   Schulgemeinschaft   in   sehr persönlichen   Liedern   und   Sketchen.   Mit   ihr   geht   eine   sehr   beliebte   Lehrerin,   Kollegin   und   Freun - din. Da   Frau   Brauns   sehr   vielseitige   Interessen   und   Hobbys   hat,   wissen   wir,   dass   ihr   Ruhestand   eher ein   „Unruhestand“   wird.   Dazu   wünschen   wir   ihr   alles   Gute   und   freuen   uns,   wenn   sie   dann   wie - der einmal besuchen kommt.
Frau Brauns, freundlich wie immer.
Deutsch aktuell Julia Retzlaff gewinnt internen Schreibwettbewerb der Klasse 7a Unter   der   Regie   von   Frau   Bürling   fand   ein   interner   Schreibwettbewerb   in   der   Klasse   7a   statt. Jeder   Schüler   der   Klasse   wurde   zum   Reporter.   Die   Aufgabe   der   Nachwuchsreporter   bestand     nun   darin,   einen   Bericht   zum   diesjährigen   Völker-   und   Basketballturnier   der   Schule   zu   verfas - sen.   Den   besten   Bericht   und   somit   Siegerin   dieses   Deutschwettkampfes   wurde   Julia   Retzlaff. Hier ihr Bericht: Ein Kampf um den Sieg Am   Donnerstag,   den   26.01.2017,   fand   in   der   Turnhalle   der   Augustiner-Realschule-plus   in   Hilles - heim   ein   Basketball-   und   Völkerballturnier   statt.   Aus   den   Klassenstufen   7-10   traten   jeweils   fünf Spieler   (Mädchen   vs.   Jungen)   an,   um   in   zehn   Minuten   so   viele   Korbwürfe   wie   möglich   zu   schaf - fen.   Die   Jungen   der   siebten   Klasse   gewannen   gegen   die   Achtklässler,   die   Klasse   8b   besiegte   die Mädchen   der   Klasse   7a.   Außerdem   verloren   sowohl   die   Mädchen   als   auch   die   Jungen   der   neun - ten   Klasse   gegen   die   Zehntklässler.   Aber   auch   die   fünften   und   sechsten   Klasse   hatten   viel   Spaß beim   Völkerballturnier.   Die   Einhaltung   der   Spielregeln   wurden   streng   von   Herrn   Kunstmann überwacht. Dieses   Basketball-   und   Völkerballturnier   hatten   sich   die   Schüler   gewünscht.   Zudem   wollten   auch die   Schülersprecher   der   Schule   etwas   Neues   in   den   Schulalltag   bringen.   Es   war   ein   schöner   Tag, den   niemand   von   den   Schülerinnen   und   Schülern   der   Schule   so   schnell   vergessen   wird.   Wir wünschen uns, dass das Turnier nächstes Jahr wieder stattfinden wird. Julia Retzlaff, 7a
Augustiner-Realschule plus Hillesheim
Ganztagsschule in Angebotsform