Zivilcourage trainieren Ausbildung der Schülerbegleiter/Streitschlichter Am    23.06.2016    setzten    sich    sowohl    die    ausgebildeten,    als    auch    die    noch    in    der    Ausbildung befindlichen   Schülerbegleiter/Streitschlichter   der   Augustiner   Realschule   plus   unter   professioneller Anleitung   von   Ralf   Weiler   und   Steffi   Klein   (Bundespolizei   Trier)      mit   dem   Thema   „Zivilcourage trainieren“ auseinander…
Juni Juni Juni
„Wir haben (es) geschafft!“ Bevor   die   Schüler   der   Klasse   9c   die   Schule   mit   dem   Abschluss   der   Berufsreife   verlassen,   präsentierten   sie   ihren   jüngeren Mitschülerinnen   und   Mitschülern,   welche   vielseitigen   Erfahrungen   sie   im   Rahmen   des   Jahrespraktikums   machen   konnten.   Einen Schultag   pro   Woche   haben   sie   in   ihren   jeweiligen   Betrieben   verbracht   und   hatten   so   im   Laufe   des   Jahres   viele   Chancen   die Betriebe,    deren    Arbeitswelt    und    Berufe    zu    erkunden.    Auf    ganz    unterschiedliche    Weise    haben    die    Schüler    dieses Jahrespraktikum     erfolgreich     beendet.     Während     das     Jahrespraktikum     für     einen     Schüler     zum     Abschluss     eines Ausbildungsvertrags   im   gleichen   Betrieb   geführt   hat,   konnte   ein   anderer   Schüler   feststellen,   dass   er   gerne   im   Einzelhandel arbeiten   möchte,   auch   wenn   die   Ausbildung   jetzt   in   einem   anderen   Betrieb   stattfinden   wird.   Auch   die   Erkenntnis,   dass   der Beruf, den man kennengelernt hat, nicht den eigenen Vorstellungen entspricht, ist ein gutes Ergebnis dieses Praktikums. Die   Schule   bedankt   sich   bei   allen   teilnehmenden   Betrieben   für   die   Betreuung   und   Unterstützung   während   des   Jahres.   Dies sind: das Forstamt Gerolstein, der Hagebaumarkt Hillesheim, die Firma Blaumeiser aus Gerolstein, der Firma Elektro Mauer aus Üxheim-Nollenbach, dem Landwirtschaftsbetrieb Stefan Meyer aus Duppach, die Bäckerei Clemens in Pelm, die Schreinerei Bernd Stein in Betteldorf, die Firma Elektro Blum aus Schüller, das Dorint Hotel Grafenwald in Daun, die Firma Heinz Bauer aus Daun, der Firma Apra-Norm aus Mehren sowie der Spedition Gräfen aus Nerdlen.
          
Fünftklässler informieren sich über die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr Am Donnerstag, dem 02.06.2016, war die Freiwillige Feuerwehr Hillesheim zu Gast auf dem Wochenmarkt in Hillesheim. Dabei   informierte   sie   über   die   Aufgaben   der   Feuerwehr   und   betrieben   Werbung   in   eigener   Sache.   Grund   genug   dafür,   dass   sich auch   die   Jüngsten   unserer   Schule   (5a/b)   zusammen   mit   ihren   Lehrern   intensiver   mit   der   Arbeit   und   der   Notwendigkeit   der Freiwilligen   Feuerwehr   beschäftigten.      So   besuchten   sie   die   den   Informationsstand   auf   dem   Wochenmarkt,   konnten   eine Feuerwehr   einmal   genauer   inspizieren,   sich   am   Glücksrad   einen   knallroten   Eimer   erdrehen   und   viele   Infos   über   die   Arbeit   und Funktionen   einer   Freiwilligen   Feuerwehr   erhalten.   Weiterhin   erhielten   sie   Einüber   die   Arbeit   der   Jugendfeuerwehren,   die   sich (natürlich) über jedes neue Mitglied freuen. Nicht   zuletzt   wegen   der   anhaltenden   und   starken   Regenfällen   der   letzten   Tage   war   es   für   jeden   Schüler   am   Ende   klar,   welche Wichtigkeit der Arbeit einer Freiwilligen Feuerwehr zukommt.
Berufsorientierung an der Augustiner-Realschule plus in Hillesheim Gut vorbereitet in den Praxistag Zwei   Tage   lang,   am   Montag,   den   13.06.,   und   am   Dienstag,   den   14.06.2016,   arbeiteten   die   Schülerinnen   und   Schüler   der Klasse   8c   mit   außerschulischen   Trainern   an   Themen   der   Berufsorientierung.   Herr   Bamler   und   Herr   Jakoby   vom   Training- College GbR in Riol waren von der Mosel angereist, um die Jugendlichen bei ihrem Einstieg in das Berufsleben zu unterstützen. Bei   dem   zweitägigen   Training   ging   es   zunächst   darum,   sich   selbst   mit   den   persönlichen   Stärken   vorzustellen.   Die   Schülerinnen und   Schüler   arbeiteten   anschließend   am   Thema   „Bewerbung   und   Lebenslauf“.   Die   Trainer   sensibilisierten   sie   dafür,   welche Prozesse   beim   Lernen   im   Gehirn   ablaufen,   bevor   die   Jugendlichen   in   einem   Test   herausfinden   konnten,   zu   welchen   Lerntyp   sie gehören   und   worin   ihre   Stärken,   aber   auch   Schwächen   liegen   und   welche   Interessen   sie   haben.   Dies   wurde   anschaulich   von den   Jugendlichen   auf   Plakaten   dargestellt.   In   einem   Kooperationsspiel   beobachten   sich   die   Kursteilnehmer   anschließend   selber in   der   Teamarbeit   und   erarbeiteten   danach   gemeinsam,   welche   Kompetenzen   für   eine   erfolgreiche   Zusammenarbeit   im   Team benötigt werden. Die Jungen und Mädchen waren mit Feuereifer bei der Sache. Für   die   Schülerinnen   und   Schüler   der   Berufsreifeklassen   ist   der   wöchentliche   Praxistag   eine   gute   Gelegenheit,   den   Arbeitsalltag in   Betrieben   kennen   zu   lernen.   In   den   Betrieben   erfahren   sie   vieles   über   ihre   eigenen   Fähigkeiten   und   gewinnen   so   zunehmend Selbstsicherheit.   Auch   das   zweitägige   Training   konnte   den   Jugendlichen   dabei   helfen,   an   ihre   eigenen   Stärken   zu   glauben   und mehr Selbstbewusstsein zu gewinnen.
Hurra, wir sind Team mit Stern Lange   haben   wir   gevotet   und   noch   länger   gezittert,   doch   jetzt   ist   es   amtlich:   Die   Augustiner-Realschule   plus   ist   einer   der Preisträger des diesjährigen Wettbewerbs des Gerolsteiner Brunnens „Team mit Stern.“ Am   Freitag,   dem   17.06.2016,   wurde   die   Schule   in   einer   Feierstunde   auf   dem   Gelände   des   Gerolsteiner   Brunnens   offiziell ausgezeichnet.    Möglich    wurde    dies    durch    die    Arbeit    der    beiden    Paten    Frau    Marion    Hoffmann    und    Frau    Anja    Müller    in Zusammenarbeit   mit   Herrn   Wolff.   Genauso   wichtig   aber   war   das   unermüdliche   Voten   und   die   Kommentare   aller   Schüler   und Schülerinnen, Eltern, Freunde und Lehrer. Somit ist dieser Preis ein Preis, den wir uns gemeinsam erkämpft haben. Durch die damit verbundene finanzielle Unterstützung ist es nun möglich, den Schulhof zu gestalten und zu verschönern. Was   heißt   das   jetzt   konkret?   Na,   die   Arbeit   geht   jetzt   erst   richtig   los.   Ideen,   Anregungen   und   tatkräftige   Unterstützung   sind jederzeit willkommen.
weiter lesen weiter lesen
Augustiner-Realschule plus Hillesheim
Ganztagsschule in Angebotsform