Juni Juni Juni
Greta, Oscar und die wilde 3 Mountainbiker erfolgreich bei den Schülerkreismeisterschaften in Daun Wenn   jemand   die   Startnummer   110   hat,   so   kann   man   sicher sein,   er   oder   sie   ist   mindestens   so   schnell   wie   die   Polizei.   Bei   den diesjährigen   Kreismeisterschaften   für   Schüler   im   Mountainbiken hatte   Greta   Romes   (6b)   die   Nummer   110   und   war   so   schnell   wie die    Polizei.    Nur    zwei    Schülerinnen    ihrer    Altersklasse    waren schneller,   als   die   Polizei   erlaubte   und   lagen   im   Ziel   vor   ihr.   Somit erzielte   Greta   bei   ihrer   ersten   Teilnahme   auf   Anhieb   den   3.   Platz und    sorgte    so    für    ein    erstes    Ausrufezeichen    unserer    Schule. Wenige   Minuten   gelang   dieses   Kunststück   noch   einmal   Oscar Neuerburg   (8a),   mit   einem   weiteren   3.   Platz.   Dieser   war   sicher herausgefahren   und   lange   überfällig,   denn   bei   den   vorangegangenen   zwei   Teilnahmen   hatte Oscar viel Pech (so sprang ihm z.B. die Kette vom Rad oder er wurde in einen Sturz verwickelt). Insgesamt   schlugen   sich   alle   Teilnehmer   unserer   Mannschaft   unter   den 130      Schülern   sehr   gut,   denn   die   Strecke   verlangte   allen   mit   4,5   km Länge   und   60   Höhenmetern   eine   Menge   an   Geschicklichkeit,   Ausdauer   und Kraft   ab.   Am   Ende   landete   unsere   Mannschaft   in   der   Gesamtwertung   auf Platz   4.   Aber   selbst,   wenn   nicht   jeder   gewinnen   konnte,   waren   sich   alle einig:   Wir   hatten   viel   Spaß   hier   und   kommen   im   nächsten   Jahr   auf   alle Fälle wieder. Über   allen   aber   stand   ein   Gedanke,   der   nicht   oft   genug   genannt   werden kann – der des Fair – Play und das war überall spürbar. Ein    herzlicher    Dank    gilt    aber    auch    den    Eltern    und    Angehörigen    der Schüler,   die   für   einen   reibungslosen   Transport   sowohl   der   Schüler   als   auch der Fahrräder sorgten.
Tolles Staffelfinale im „Film des Lebens“ Feierliche Verabschiedung der Abschlussklassen „Film   des   Lebens“   –   unter   diesem   Motto   stand   die   diesjährige Entlassfeier    der    Klassen    9c,    10a    und    10b.    Entsprechend waren    die    Feiern    vorbereitet.    Da    wurde    fleißig    für    den Abschlussgottesdienst   geprobt,   die   Kirche   und   die   Turnhalle entsprechend    geschmückt,    Reden    geschrieben    und    sich schick   gemacht.   Genauso,   wie   es   sich   für   ein   Staffelfinale einer   erfolgreichen   Serie   gehört   –   alles   arbeitete   auf   den Höhepunkt hin. Eingeleitet   wurde   er   in   der   Kirche,   mit   einem   bewegenden Gottesdienst.   Anschließend   begann   die   offizielle   Verabschie - dung   in   der   Turnhalle.   Dazu   zeigte   Michael   Fenzel   sein   musikalisches   Talent,   anschließend begrüßte   Herr   Wolff   die   Ehrengäste,   unter   ihnen   der   Bürgermeister   der   neuen   Verbandsge - meinde   Gerolstein   Hans-Peter   Böffgen.   Nele   Struss   (10a)   bedankte   sich   als   Schülervertreterin bei   allen   Lehrern,   Eltern,   Schülern   und   vielen   weiteren   Helfern   für   die   letzten   Jahre.   Nun   muss - ten   Herr   Bischoff   und   Herr   Wolff   Janine   Götten   und   Marie   Billaudelle   ein   Interview   zur   Klasse 10a   geben.   Bevor   Franziska   Pinn   im   Namen   der   10b   ihren   Dank   aussprach,   sang   der   Chor   der 10-er   das   Lied   „An   Tagen   wie   diesen“.   Auch   die   Klasse   9c   zog   musikalisch   nach   und   bedankte sich   im   Anschluss   durch   Michael   Fenzel   und   Julia   Bach   bei   allen,   die   ihnen   hilfreich   zur   Seite standen.   langsam   näherte   sich   der   Höhepunkt.   Nach   der   Rede   unserer   Schulleiterin   Frau   Stabel, kam   es   zu   einem   Highlight   des   Tages   –   die   Überreichung   der   Ehrenurkunde   der   Ministerin   für besonderen   Einsatz.   Diese   bekam   in   diesem   Jahr   Nele   Struss   (10a)und   Chiara   Incardona   (10b). Im   Anschluss   wurden   die   Klassenbesten   des   Jahrganges   durch   Frau   Stabel   und   der   Vorsitzen - den   des   Fördervereins   der   Schule   Frau   Servos   ausgezeichnet.   In   der   Klasse   9c   waren   das Ibrahim   Konu   und   Julia   Bach,   in   der   10a   Nelly   Gessler   sowie   Janine   Götten   und   Paul   Gudkov (beide   hatten   den   gleichen   Notendurchschnitt)   und   in   der   10b   Melissa   Grotte   und   Annemarie Popov. Und   dann   war   es   soweit!   Es   gab   für   die   Klassen   9c,   10a   und   10b   ein   letztes   Mal   Zeugnisse.   Die Zeugnisse   wurden   durch   Frau   Stabel   und   die   entsprechenden   Klassenlehrer   überreicht,   welche vorher   allerdings   noch   einmal   die   gemeinsame   Zeit   Revue   passieren   ließen   und   auch   von   ihren Klassen „ausgezeichnet“ wurden. Geschafft – Abspann mit gemeinsamen Foto. Die   Schulgemeinschafft   wünscht   allen   diesjährigen   Absolventen   im   neuen   Kapitel   ihres   Lebens - films alles erdenklich Gute und hofft, dass all ihre Hoffnungen und Wünsche in Erfüllung gehen. Danke   sagt   die   Schulgemeinschaft   auch   allen   Lehrern   und   Helfern,   die   in   der   Vorbereitung   aktiv waren   und   so   für   eine   würdevolle   und   gelungene   Abschlussveranstaltung   in   der   Kirche   und   der Sporthalle sorgten.
Augustiner-Realschule plus Hillesheim
Ganztagsschule in Angebotsform