Mai Mai Mai
Die Klasse 5b blickt in die Weiten des Universums Im   Rahmen   des   Nawi-Unterrichts   besuchte   die   Klasse 5b   der   Augustiner-Realschule   plus   am   05.05.2017   die Sternwarte   „Hohe   List“   bei   Schalkenmehren.   Dabei   galt es   das   Wissen   rund   um   das   Thema   „Sonnensystem“   zu vertiefen und zu erweitern. Am   Vormittag   sagte   uns   Herr   Dr.   Miller (Astronomischen   Vereinigung   Vulkanei - fel   am   Hohen   List   e.V.,   kurz   AVV)   trotz der   Wetterverhältnisse   den   Besuch   des Observatoriums   zu.   Für   den   Abend   war   wolkenloser   Himmel   gemeldet.   Und wie   vorhergesagt,   abends   20.00   Uhr   am   Observatorium eingetroffen,   stellten   wir   alle   erstaunt   fest,   kein   Wölkchen   am   Himmel   - freier Blick in die Unendlichkeit. Zunächst   wurde   der   549   m   hohen   Vulkankegel Hohe   List   erklommen.   Lohn   der   Mühe:   Ein   einzig - artigen   Fernblick   über   die   Eifel.   Zudem   konnten wir   über   ein   „Riesenrohr“   verschiedene   Punkte   der Eifel vergrößert betrachten und neu entdecken. Nach   einem   wunderschönen   Sonnenuntergang   ging   es   zum   Teleskop - gebäude.   Hier   erfuhren   wir   in   einem   spannenden   Vortrag   Interessantes zu historisch astronomischen Messgeräten. Nach   dem   Einbruch   der   Dunkelheit   öffnete   sich   endlich   die   Kuppel   des Observatoriums   und   gab   den   Himmel   frei.   Das   1m-Spiegelteleskop, eines    der    größten    Teleskope    in    Europa    das    für    astronomische Publikumsbeobachtungen   eingesetzt   werden   kann,   richtete   sich dabei   zunächst   auf   den   Erdmond   aus.   Im   Anschluss   wurden der   Jupiter   und   einige   seiner   Monde   näher   untersucht.   „Faszi - nierend“,    sagte    jemand.    Wir    alle    waren    begeistert    und schafften   es,   mit   ruhiger   Hand   das   Teleskopbild   auf   dem Handy festzuhalten.  Gegen   23.00   Uhr   ging   es,   bepackt   mit   vielen   neuen   und   ein - zigartigen Eindrücken, zurück nach Hause. Das Fazit der Klasse am darauffolgenden Montag: „Das   war   ein   cooler   Abend,      interessant   und   abwechslungs - reich, aber mitunter auch sehr lustig.“ Wir    danken    der    AVV,    dass    sie    uns    dieses    spannende     Erlebnis ermöglicht haben.
Dieses Kribbeln im Bauch Pro Familia zum ersten Mal zu Gast in Klasse 6 Vor   etlichen   Jahren   1991   sang   Pe   Werner   „Dieses   Kribbeln   im   Bauch,   dass   man   niemals vergisst…“,   einen   Song   den   vielleicht   der   ein   oder   andere   kennt.   Es   ist   zwar   schon   ein   paar Jahre   her,   doch   aktuell   ist   er   immer   und   immer   wieder.   Und   das   gerade   mit   dem   Eintritt   in   die Pubertät.    Während    dieser    Entwicklungsphase    ist    es    wichtig,    Kinder    sich    nicht    allein    zu überlassen und Aufklärungsarbeit zu leisten. Deshalb    sind    momentan    Frau    Anja    Dimmer    und    Herr    Alexander    Kries    von    „Pro    Familia“ Gerolstein   für   zwei   Veranstaltungen   an   der   Schule.   Um   sich   unbeschwert   zu   äußern,   werden   die jeweiligen   Klassen   in   Jungen   und   Mädchen   getrennt.   Behandelt   werden   dabei   alle   Themen   rund um   das   Thema   Pubertät,   denn   sie   ist   die   Zeit   des   Übergangs   vom   Mädchen   zur   Frau   bzw.   vom Jungen   zum   Mann   mit   all   ihren   Begleiterscheinungen   und   mitunter   sehr   intensiv.   Hier   Hilfe   und Unterstützung   zu   erhalten,   ist   für   die   Heranwachsenden   äußerst   wichtig.   Im   Vorfeld   wurden deshalb   die   Schüler   befragt,   um   auch   ihre   Fragen   zu   berücksichtigen.   Die   Resonanz   auf   diese Veranstaltungen waren durchweg positiv und von intensiver Mitarbeit geprägt. Die   Schulgemeinschaft   bedankt   sich   auf   diese   Weise   auch   noch   mal   recht   herzlich   bei   Frau Dimmer und Herr Kries.
Hurra, endlich geschafft! Frau Bürling und Frau Fornagiel absolvieren ihr 2. Staatsexamen mit Erfolg 16.05.2017,   14.30   Uhr:   Jetzt   ist   es   amtlich.   Nach   einem   langen   und   anstrengenden   Tag   sowie letzten   Prüfungen   haben   Frau   Bürling   und   Frau   Fornagiel   auch   die   (vorerst)   letzte   Hürde   ihrer beruflichen   Ausbildung   geschafft.   Beide   haben   somit   ihre   1   ½   Jahre   als   Referendarinnen   genutzt und   sind   nun   fertig   ausgebildete   Realschullehrerinnen   in   den   Fächern   Deutsch,   Geschichte   (Frau Bürling)   und   Deutsch,   Biologie   (Frau   Fornagiel).   Die   Freude   war   natürlich   bei   beiden   dement - sprechend groß und verständlich. Die   Schulgemeinschaft   freut   sich   mit   ihnen   und   gratuliert   noch   einmal   recht   herzlich   zu   diesem erfolgreichen   Abschluss   und   wünscht   beiden   alles   Gute   und   immer   nette   Schüler   auf   ihrem zukünftigen Weg.
Drei Starts –Drei Siege Khaen Fuchs räumt beim Kreisjungendsportfest in Daun kräftig ab Das    diesjährige    Kreisjugendsportfest    im    Wehrbüschstadion    in Daun   war   für   unsere   Schule   sehr   erfolgreich.   Neben   vielen   guten und   sehr   guten   Ergebnissen   wurde   das   Sportfest   aber   in   der Jugend   U14   (m)   vor   allem   durch   Khaen   Fuchs   dominiert.   Er   ging insgesamt   dreimal   an   den   Start   und   war   jedes   Mal   der   überle - gene   Sieger.   So   siegte   er   im   75   m-Lauf   mit   10,11   s,   im   800   m- Lauf   (mit   einem   Vorsprung   von   16s)   in   2:26,79   min   und   im Hochsprung   mit   einer   Höhe   von   1,45   m.   Das   waren   9   cm   mehr, als der Zweitplatzierte. Das verdient Respekt. Weitere   Erfolge   feierten:   Marius   Maaß   im   100   m   Lauf   (3.   Platz),   Kristhigan   Kupendrian   beim Ballwurf   (3.   Platz),   Grace   Ortmanns   im   Hochsprung   (2.   Platz)   sowie   die   4x75m   Mixed   Staffel (Grace Ortmanns, Mirte van Rooijen, Nathanael Bechthold, Nico Dethlefsen) mit Platz 2. Allen   Gewinnern   aber   auch   Teilnehmern   unserer   Schule   noch   einmal   die   herzlichsten   Glückwün - sche dazu.
Khaen Fuchs gewinnt die 800 m mit großem Vorsprung
Einweihungsfeier des „neuen“ Schulhofes Schüler bedanken sich bei Helfern und Sponsoren Es   hat   einige   Zeit   gedauert,   doch   das   Ergebnis   kann   sich   sehen   las - sen.   Nachdem   die   Schule   im   vergangenen   Jahr   für   die   Umgestal - tung   des   Schulhofs   finanzielle   Unterstützung   erhalten   hatte,   wurde der    neue    Schulhof    am    24.05.2017    offiziell    übergeben.    Möglich wurde   dies   zum   einen   durch   eine   aktive   Mithilfe   der   Eltern,   Lehrer und   Schüler   am   Aktionstag,   zum   anderen   aber   auch   durch   die   groß - zügige    Unterstützung    der    Firmen    vom    „Gerolsteiner    Brunnen“ (Team   mit   Stern),   der   „Volksbank“   sowie   dem   Energieunternehmen „Innogy“.   Da   ohne   die   Hilfe   dieser   Firmen   und   dem   Engagement vieler   Eltern   und   der   Lehrerschaft   eine   solche   Umgestaltung   nicht   möglich   gewesen   wäre   (z.B. Aktionstag   am   1. April),   wollten   sich   die   Schüler   und   Schülerinnen   auf   besondere   Weise   bedan - ken,   denn   entstanden   ist      ein   Schulhof   mit   Ruhe-   und   Bewegungsinseln,   die   intensiv   genutzt werden.   So   wurden   Bänke   erneuert,   Säulen   erhielten   einen   neuen   Anstrich,   ein   Basketballkorb wurde   aufgestellt,   das   Volleyballfeld   erneuert,   das   Biotop   mit   verschiedenen   Beerensträuchern bepflanzt, das Atrium überarbeitet u.v.a.m. Um   Danke   zu   sagen,   hatten   sich   die   einzelnen   Klassen   verschiedene   Aktionen   auf   dem   Schulhof ausgedacht.   Dazu   wurden   die   Gäste   und   Förderer   der   Schule   unter   Leitung   der   Schulleiterin Frau   Stabel   über   das   Schulhofgelände   begleitet.   Unter   den   Gästen   waren   z.B.   Herr   Pitzen   von der   Volksbank,   Frau   Bohn   als   Leiterin   der   Verbandsgemeinde,   Herr   Linden   als   Schulleiter   der Grundschule   Hillesheim,   die   Mitglieder   des   Schulelternbeirats   und   nicht   zu   vergessen   der   För - derverein   der   Schule.   Einige   Klassen   brachten   musikalische   Beiträge,   andere   bastelten   Bilder, wiederum   andere   Klassen   waren   für   die   Bewirtung   zuständig   oder   aber   drehten   erfrischende Werbespots und führten sie auf. Auch Blumen wurden überreicht. Am   Ende   des   Rundgangs   bedankten   sich   die   Schüler   im   ebenfalls   überarbeiteten   Atrium   der Schule.   Hier   überreichten   die   Schülersprecher   der   Schule   Manuel   Gube   und   Tino   Dresen   den Sponsoren eine Luftbildaufnahme des neu gestalteten Schulhofs als bleibende Erinnerung.
Orientalische Düfte in der Schulküche Marokko zu Gast in unserer Schule Nachdem   vor   kurzem   in   unserer   Küche   thailändisch   gekocht   wurde, durchzogen   diesmal   orientalische   Düfte   die   Küche.   Am   16.05.2017 bereitete   Frau   Mühlhoff,   die   Mutter   von   Meryam   Mühlhoff   (Kl.   7a),   das Nationalgericht   Couscous   aus   ihrer   Heimat   Marokko   gemeinsam   mit der   Koch - AG   zu.   Die   dazu   notwendigen   Gewürze   wie   z.B.   frischer   und gemahlener   Koriander,   gemahlener   Ingwer,   Kurkuma   usw.      brachte Frau   Mühlhoff   selber   mit.   Hinzu   kamen   Möhren,   Zucchini,   Pastinaken, Kichererbsen,   eine   Fleischtomate   und   Petersilie   sowie   ein   Kilogramm Hähnchenbrust.      Der   unbekannte   Duft   vom   Couscous   wurde   auch   in   den   Fluren   wahrgenommen und   lockte   so   viele   Besucher   an.   Vom   doch   recht   großen   Topf   blieb   nur   ein   winzig   kleiner   Rest übrig, der am nächsten Tag noch seine Abnehmer fand. Wir   möchten   uns   auf   diesem   Wege   noch   einmal   recht   herzlich   bei   Frau   Mühlhoff   bedanken   und würden uns auf einen weiteren Besuch im nächsten Schuljahr freuen.
Augustiner-Realschule plus Hillesheim
Ganztagsschule in Angebotsform