Mai Mai Mai
Anhalteweg = Reaktionsweg + Bremsweg “Achtung Auto” zu Gast an unserer Schule Was   haben   ein   rennender   Mensch   und   ein   fahrendes   Auto   gemein - sam?   -   Richtig!   Beide   benötigen   entsprechend   ihrer   Geschwindigkeit einen   Anhalteweg.   Wie   groß   dieser   ist,   wovon   er   abhängt   und   wel - che   Gefahren   im   Straßenverkehr   lauern   können,   war   Thema   des ADAC, der am Montag dem 6. Mai zu Gast an unserer Schule war. In    sehr    anschaulichen    Übungen    und    reichlich    Schüleraktivität    erfuhren   die   Schüler   der   Klassen   5a/b   den Zusammenhang   zwischen   Geschwindigkeit, Reaktions weg,    Bremsweg,    Fahrbahnbeschaffenheit    und    dem    daraus folgenden   Anhalteweg,   und   zwar   sowohl   aus   der   Perspektive   des   Fuß - gängers   als   auch   des   Mitfahrers   im   Auto.   Ein   besonderes   Highlight   war natürlich   die   Vollbremsung   mit   dem   Auto,   aber   danach   wusste   jeder, wie wichtig das Anschnallen im Auto ist. Am Ende der 90 Minuten war dann aber jedem klar: Reaktionsweg + Bremsweg = Anhalteweg
Regen, jede Menge Arbeit und trotzdem viel geschafft Eltern, Schüler und Lehrer machen Frühjahrsputz und trotzen dem Wetter Es   ist   Samstagvormittag.   Der   Regen   will   nicht   aufhören.   Was   gibt   es da   Schöneres,   als   im   Bett   zu   bleiben   und   den   Vormittag   einfach   nur zu   genießen?   Zirka   70   Eltern,   Schüler   und   Lehrer   sahen   dies   zum Glück   anders   und   kamen   trotz   Dauerregen   und   mit   vollem   Elan   zur Schule.   Dabei   wurden   Klassen-   und   Fachräume   repariert   und   gestri - chen,    die    Außenanlage    in    Form    gebracht    und    gesäubert    sowie Pfosten   außerhalb   des   Schulgebäudes   gestrichen.   Keinem   musste gezeigt   werden   wo   die   Arbeit   ist,   jeder   gab   sein   Bestes.   Dafür   gilt allen   Beteiligten   ein   herzlicher   Dank.   Besonders   bemerkenswert   ist   die   Tatsache,   dass   sich   die Helfer   im   Außengelände   trotz   Regens   nicht   vom   Arbeiten   abhalten   ließen   und mit   viel   Engagement   nicht   nur   das   Außengelände   wieder   in   Schwung   brachten sondern   sich   in   Eigenregie   Anhänger   besorgten   und   die   Grünabfälle   fachgerecht entsorgten.   Aber   auch   den   anderen   Helfern   in   und   am   Schulgelände   war   keine Arbeit zu viel. Niemand schaute auf die Uhr. Wer   so   viel   arbeitet,   darf   aber   auch   gut   essen.   So   sorgte   auch   das   Catering - team der Schule sorgte für eine tolle Stärkung. Die   Schulgemeinschaft   bedankt   sich   noch   einmal   recht   herzlich   bei   allen   Eltern, Schülern und Lehrern für diesen außergewöhnlichen Einsatz an diesem Tag.
Augustiner-Realschule plus Hillesheim
Ganztagsschule in Angebotsform