Zivilcourage trainieren – sich selbst behaupten Streitschlichterausbildung an unserer Schule Zivilcourage   trainieren,   das   war   das   Motto   eines   Trainings - projekts vom 12.-14.06.2017. An   drei   Vormittagen   galt   es   für   Luisa   Arens,   Jule   Brenner und Charlotte Weyers verschiedene Themen zu bearbeiten. Mit    Beamten    der    Bundespolizei    (Herrn    Weiler    und    Herrn Bertges)   wurde   zunächst   erarbeitet,   was   eigentlich   Zivilcou - rage bedeutet, z.B.: Wie weit darf mein Mut gehen?  Wie viel Nähe kann ich ertragen? Wie löse ich mich aus einer unangenehmen Situation? Wie erkenne ich, dass jemand Hilfe braucht? Ganz viele Fragen, die in praktischen Übungen ausgetestet wurden, denn: All   das   erkenne   ich   erst,   wenn   ich   es   selbst   „erfahre/erspüre“,   lerne,   wie   „ticke“   ich   denn   eigent - lich? Wenn   ich   das   weiß,   dann   erst   kann   ich   selbst   handeln,   Aufmerksamkeit   herstellen,   im   Notfall handeln. Das   heißt;   erkennen,   wenn   es   „brenzlig“   wird,   beobachten,   einschreiten,   ohne   sich   selbst   in Gefahr zu begeben, „Zuschauer“ mit einbeziehen, einen Notruf absetzen. Praktisch   wurden   Situationen   simuliert,   in   denen   jede   Teilnehmerin   für   sich   ausprobieren   konnte, sich aus einer unangenehmen Situation zu befreien – auch mit Techniken der Selbstbehauptung. Unsere    „Glorreichen    Drei“    absolvierten    den    Lehrgang    sehr    erfolgreich    und    erhielten    zum Abschluss   ein   Teilnehmerzertifikat   aus   den   Händen   von   Herrn   Weiler.   Die   Schulgemeinschaft gratuliert ihnen dazu recht herzlich.
   
Augustiner-Realschule plus Hillesheim
Ganztagsschule in Angebotsform